Gans vom Grill

Auch wenn die Saison für Weihnachtsgänse schon vorbei ist, möchte ich euch dieses Prachtexemplar (4,6 kg) nicht vorenthalten. Diese „Bio“ Gans habe ich von einem Freund bekommen.

Bei der Füllung habe ich mich für Trockenfrüchte entschieden. Bevor diese in die Bauchhöhle gefüllt wurden, wurde das Innere mit einer Gewürzmischung eingerieben. Zubereitet wurde sie dann auf dem Drehspieß meines „Broil King Regal 490 Pro“. Eine gute Entscheidung muss ich euch sagen. Den Grill habe ich auf 140°C eingeregelt und die Gans konnte sich so 4 Stunden um die eigene Achse drehen.

Das Ergebnis war eine goldbraune Gans. Ein rundum gelungenes Essen.

Also dann…gut Glut!

Rezept: Gans vom Grill
Mein Schneidbrett ist von: www.holzdesign-reinicke.de

%d Bloggern gefällt das: