Burnt Ends vom Schweinenacken

Burnt Ends heißt übersetzt „verbrannte Enden“ und sie werden normalerweise aus der Rinderbrust hergestellt. Die Enden sind natürlich nicht wirklich verbrannt, sondern haben eine schöne dunkle Kruste. Anstatt der Rinderbrust kann man auch einen Schweinenacken oder Schweinebauch nehmen. Ich habe mich für den Nacken entschieden. Diese saftigen Würfel sind eine wirkliche Delikatesse! Probiert es einmal selber aus!

Also dann…gut Glut!

Rezept: Burnt Ends vom Schweinenacken
Infos über das Harzer Heuschein: www.koithahn.de/infokiste/harzer-heuschwein
Das Fleisch habe ich von: www.koithahn.de
Mein Schneidbrett ist von: www.holzdesign-reinicke.de
Weitere Produkte von Ankerkraut findet ihr hier: www.ankerkraut.de
Weitere Produkte von Petromax findet hier hier: www.petromax.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: